Veranstaltungsreihe: "Universität in der Krise? _Forum für Kritik"

Wir freuen uns sehr euch zur Veranstaltungsreihe "Universität in der Krise? _Forum für Kritik" des FSR Philosophie einzuladen, die im WiSe 21/22 stattfindet. In neun Veranstaltungen verschiedenen Formats sollen die gegenwärtigen Strukturen, Praktiken und Erfahrungsmöglichkeiten von Universität untersucht werden.

Referent*innen aus verschiedenen Disziplinen sind eingeladen, ihre Perspektiven zur Diskussion zu stellen oder in gemeinsamer Lektüre und Diskussion verschiedene Positionen zu erarbeiten. Wir laden Euch ein, diesen Diskurs mitzugestalten, Beiträgen zu lauschen, gemeinsam nachzudenken und Strategien zu erarbeiten für die Frage "Was tun?".  Die Veranstaltungen können und sollen auch ein Raum dafür sein, eigene Erfahrungen zum Studium an Universitäten und Fachhochschulen, etwa auch zu den Veränderungen während der Pandemie, einzubringen.

Auftakt der Reihe ist am 28.10.21 um 18:30 Uhr der Vortrag von Alex Demirovic mit dem Titel "Krise und Kritik - Tendenzen der Selbstzerstörung der Wissenschaften". Darin soll eine erste Bestandsaufnahme der gegenwärtigen universitären Strukturen und Praxen zur Diskussion gestellt werden: Unter welchen Bedingungen wird wissenschaftliches Wissen produziert? Befindet sich die Universität gegenwärtig in einer Krise oder gar mehreren Krisen und wie ließe sich dieses Krisenverhältnis bestimmen?

Die Veranstaltung wird - glücklicherweise als eine der wenigen des Programms - online stattfinden. Der Einladungslink lautet:

https://uni-jena-de.zoom.us/j/62193508469

Meeting-ID: 621 9350 8469

Kenncode: 394049


Wir freuen uns, Euch bei unserer Veranstaltungsreihe begrüßen zu dürfen! Üblicherweise Donnerstag abends um 18:30 Uhr im Hörsaal Z1 des Instituts für Philosophie der FSU Jena. Bitte beachtet aber einzelne Abweichungen! Für die Workshops bitten wir um frühzeitige Anmeldung an

Bei Fragen und Anregungen stehen wir Euch jederzeit zur Verfügung!

Seid dabei!

Euer FSR Philosophie

 

Für aktuelle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr auf Facebook und Instagram.